Erstes Schulwiki zeigt wie wir vor Facebook das Internet als Pioniere ab 2000 in der Schule nutzten.

Schulverlegung Tessin

Hier berichten wir täglich von unserem Klassenlager der 2. Real im Tessin statt allabendliche Telefonanrufe.

Montag 12. September 2005

Wir sind heute an den Lago Maggiore gewandert um dort zu baden. Das Wasser war sehr warm, es hatte eine Rutschbahn und ein Sprungbrett. Anschliessend sind wir Go Kart fahren gegangen. Das Essen war mega gut. Heute haben wir zum Mittagessen italienisch gegessen und zum Abendessen konnten wir das Salatbuffet stürmen dazu gab es Grillirtes.

Am Abend hatten wir den eigenen Swimmingpool ausprobiert und wir hatten sehr viel Spass.

Dienstag 13. September 2005

Die Wanderung Richtung Monte de Viro war für die einten streng und für die anderen einfach. Später am See wurde Herr Streiff's Mittagsschläfchen am See mit einem Sprutz Wasser beendet. Heute Abend machen wir Sport und Spiel: Fussball, Voleyball, Fresbee, Minigolf, Tischtennis, Billiard, Tischfussball.

Mittwoch 14. September 2005

Wir stärkten uns mit einem köstlichen Morgenessen. Anschliessend fuhren wir mit dem Schiff zur Brissago Insel. Wir erkundigten die Insel. Herr Streiff filmte jedes von uns, während wir unseren Traum hinter einer Blumen-Kulisse präsentierten. Nach einem heissen, sonnigen Tag, begaben wir uns in den Bus. Da der Bus vollgequetscht war, sahen wir unsere Leiter nicht mehr. Marion, Lilian und Sascha stiegen eine Station zu früh aus und waren völlig verwirrt. Mit lautem Gelächter stiegen sie wieder ein und konnten sich bis jetzt noch nicht vom Lachanfall erholen.

Donnerstag 15. September 2005

Wir hatten gestern Abend ein Quiz gespielt. Es waren Wissensfragen Geografie Tessin, Schätzfragen, Soundfragen. Die Mädchen haben knapp gewonnen. Heute sind wir ins Vercascatal gefahren und haben gebadet. Wir haben noch die Staumauer gesehen, und einem älteren Mann das Leben gerettet. Wir liessen uns vom kalten Wasser nicht abhalten, denn wir waren stahlharte Kerle und die Mädchen waren auch keine Weicheier. Wir wanderten von Lavartezzo nach Brione. Herr Nägeli hat uns mit einem Referat anhand von Plakaten über die Staumauer informiert. Am Abend nach dem Essen gehen wir nach Locarno. Die Mädchen sind sich noch am Schön machen (Typisch Mädchen).

Freitag 16. September 2005

Einen ganz schönen guten Tag!!! habt Ihr alle gut ausgeschlafen? Ja. Tolle Woche gehabt? Ja.

Gestern hatten wir zuerst das Abendessen gegessen.

Heute mussten wir zuerst frühstücken und dann haben wir gepackt. Wir gehen nach Bellinzona, die Burg und das Museum anschauen und anschliessend fahren wir nach Hause.

Unsere Ladys in Ausgangsstimmung


Liebe Schüler/innen

Das war eine tolle Woche mit Euch. Auch heute Morgen war die Stimmung im Schulzimmer trotz Montag ganz entspannt. Das Lager brachte etwas. Ich bedanke mich, dass ich ausgeruht vom Lager nach Hause kam. Das ist sonst noch nie so vorgekommen und dass ich nie ausrufen musste. Das mit 23 Jugendlichen. Der Zwischenfall vom Donnerstag Abend darf nun nicht alles überschatten. Passiert ist rein nichts und alle haben sich korrekt verhalten.

Es gab auch Eltern welche sich z. B. für die gute Organisation bedankt haben. Der Moteldirektor hat sich auch bedankt, dass alle ruhig waren und niemand die Gäste störte und hat uns die Rechnung abgerundet.

AndresStreiff Klassenlehrer


Unser Begleiter Herr Nägeli hat geschrieben:

Salut Andres

Ich möchte mich nochmals herzlich bedanken, für das wirklich gelungene Klassenlager in Riazzino! Vor dem Lager hatte ich so meine Bedenken, nicht zuletzt wegen den Erfahrungen meiner Schwester mit heutigen Schülern. Ich habe erwartet, dass Schüler in diesem Alter einiges frecher und lauter sind oder andauernd am Natel "rumtöggelen". Da dies aber überhaupt nicht zugetroffen hat, ist aus dieser Woche eine wirklich schöne, unvergessliche "Ferienwoche" entstanden.

Wie ich bereits gesagt habe, hat beispielsweise das Fussballspielen um einiges besser geklappt, als im Militär mit anderen Grenadieren.

Dies hat mich wirklich sehr beeindruckt. Ob Niederlage oder Gewinn, Hauptsache war die Freude am Spiel. So wurde auch dementsprechend fair und mit vollem Engagement gespielt, ohne irgendwelche Zwischenfälle.

Ich denke, für dieses beispielhafte Benehmen, werden wir uns aus Ibiza, mit einem kleinen Schreiben an die Schüler revanchieren! (Ich hoffe nur, dass es dann nicht ein halbes Jahr dauert, bis der Brief ankommt )

Die Internetseite habe ich mir übrigens einmal angeschaut. Ich habe noch nie eine Seite mit diesem System gesehen. Ist eigentlich ganz interessant, über was man dort alles lesen kann. Von Aufsätzen bis.............

So, heute Abend ist die Zeit gekommen, sich für einen Studiengang zu entscheiden, denn am Montag gehts an die ETH zur Anmeldung!

Mit freundlichen Grüssen

Lorenzo Nägeli


Liebe Schülerinnen und Schüler

Auch ich möchte mich bedanken, dass ich so eine tolle Woche mit euch verbringen durfte. Es hat mir enorm Spass gemacht, mit euch zusammen zu arbeiten. (nur am letzten Tag war ich etwas müde )Ich denke, dass ihr eine Klasse mit einem sehr guten Zusammenhalt seid, so gab es auch nie Streit zwischen euch. Auch euer Einsatz war super, vor allem beim Quiz am Mittwochabend und wie Lorenzo gesagt hat, beim Fussballspielen.

Macht weiter so!

Ich wünsche euch, dass ihr noch eine tolle Schulzeit verbringt, eine gute Lehrstelle findet und dass eure Träume, die ihr auf der Brissago - Insel filmten, in Erfüllung gehen.

Viele Grüsse

Fabian Streiff


Brief aus Ibizza

An die Schüler der 2. Realklasse (A. Streiff) Schwanden Momentan befinden wir uns auf der Insel Ibiza und geniessen die Sonne und das Meer, erkunden schöne Buchten und Städtchen und geniessen das Nachtleben, bevor nach einem Jahr Pause mit Schule, (für Militär usw.) auch für uns am 24. Oktober wieder ein anderes Leben beginnen wird. (Studium) Somit verbringen wir die restliche Zeit mit Ferien und ich nutze die Zeit auch, um noch intensiv zu Mountainbiken, bevor der Winter kommt. Fabian weiss noch nicht so genau, womit er seine Zeit bis zum Studium verbringen wird, ihm wird schon etwas einfallen... Wir dachten uns vor dem Klassenlager, nach einer Woche im Tessin mit euch zusammen, müssten wir uns wieder erholen, von den Strapazen einer tobenden und lauten Klasse.  Doch diese erwarteten Schwierigkeiten mit euch, blieben vollends aus! Für uns war das Lager eine unvergessliche "Ferienwoche", nicht zuletzt auch wegen eurem vorzüglichen Benehmen, welches ich zumindest nicht ganz erwartet hatte. Dazu kann man nur sagen toll. Deshalb hier eine kleine Revanche von unserer Seite. Nur so nebenbei: Wie bereits erwähnt, hat das Fussballspielen besser geklappt als im Militär! Das Zusammenspiel funktionierte sehr harmonisch und man merkte auch, dass es ein Paar wirklich gute Talente darunter hat (männliche und weibliche!). Ob Niederlage oder Gewinn, das wichtigste war die Freude am Spiel. Auch beim Quiz hat man gemerkt, dass ihr eine Klasse mit einem tollen Teamgeist seid. So, zum Schluss können wir nur sagen: weiter so und viel Erfolg bei der Lehrstellensuche!

Natürlich würden wir uns freuen, euch wieder einmal zu sehen. Mit freundlichen Grüssen aus Ibiza

Absender: Lorenzo Nägeli Fabian Streiff


OrdnerKlasseStreiffEintritt2004

OrdnerKlassenlager

 
© A. Streiff, Oberstufenlehrer. Alle können eigenverantwortlich mitmachen, habt etwas Mut! last change: January 4, 2009