Erstes Schulwiki zeigt wie wir vor Facebook das Internet als Pioniere ab 2000 in der Schule nutzten.

Real Amden1 RStreiff

  • Wir haben für das Lernen von Swisscom 10 iPhones bekommen. Um zu lernen mussten wir die Lernprogramme herunterladen. Wir durften auch untereinander kostenlos telefonieren. Mit den iPhones geht es nicht so gut zum Lernen, wie mit einem PC, weil man muss zuerst zoomen und nachher anklicken und die Lernprogramme waren lang und es war ziemlich langweillig. Mit dem iPhones umzugehen ist einfach, ebenfalls macht es Spass und es hat sehr viele interesante Sachen z.B.Google Maps, Kamera, Internet usw. IgC?
  • Das Aufstarten geht schneller mit dem i-Phone als mit dem Computer. Man kann es überall brauchen, wo man gerade ist, das ist sehr praktisch. Die Lernprogramme sind sehr gut geschtaltet und sehr hilfsreich. Man kann das Gerät gut verstauen, weil es so klein ist. Leider hat es keine Spiele darauf, so dass man eigentlich nur lernen kann. Telefonieren unter den i-Phones ist gratis. Ich würde es jeder Klasse weiter empfehlen. AnR
  • So ein iPohne zu haben ist ein tolles Gefühl, aber man sollte auch Wissen wie man damit umgeht. Das Gerät ist sehr vielseitig, es ist zum Lernen oder Wissen anzueignen, dazu gehört aber auch Spass. wer ?????
  • Meine persönlichen Erfahrungen sind gut, vor allem was mir positiv vorgekommen ist, dass man es während dem Laufen, Busfahren, Zugfahren oder wenn man nichts zu tun hat, brauchen kann. Es ist in etwa 2-4 Sekunden startbereit. Was eher etwas negativ war: Das Aufladen. Was mir aber auch noch Spass gemacht hat, war dass wir gratis tetefonieren konnten, aber die SMS waren beschränkt. Ich und meine Mitschüler durften das Handy für den Unterricht benutzen, um zu Lernnen oder auch für uns. Sonst darf man das ja nicht in der Schule benutzen. SaH?
  • Es ist auch eine gute Gelegenheit den Umgang zu Lernen für die die noch kein Handy hatten und die noch nicht so gut daraus kommen oder auch sonst war es ein tolles Projekt. wer ?????
  • Ich fand es gut und nett, dass man auch mal während der Stunde mit dem iPhone lernen konnte.
  • Man hat sicher gelernt Verantwortung zu tragen.
  • Man weiss jetzt auch, wie das iPhone bedient.
  • Das Gute war, man konnte auch unterwegs lernen und das war einfach praktisch.
  • Auf dem iPhone hatte es eine Landkarte drauf und dort konnte man eine Region eingeben und das war toll, dass es praktisch alles gefunden hat. KaB?
  • Als ich das iPhone hatte, fand ich es sehr gut, dass wir für die Prüfungen lernen konnten und auch die Lernprogramme waren sehr spannend. Das gute am iPhone ist auch dass man damit viel schneller ist, als mit dem PC und anderen Dingen. Auch bei den Prüfungen ist man viel schneller. Die Erfahrung mit dem iPhone war sehr gut. SiHä?
  • Die Erfahrung die ich gemacht habe, war sehr gut, man lernte, dass das Handy nicht nur zum Telefonieren, Spiele Spielen, sms u.mms etc. zu gebrauchen ist, sondern man kann auch lernen. Am Freitag, als ich das iPhone bekam, war ich sehr glücklich, dass ich eins hatte. Ich lernte als erstes die Römischen Zahlen. In der nächsten Woche lernte ich mehr iSchweiz und iEuropa, während den Stunden bei Herrn Streiff durfte man es nur benützen. Mit dem iPohne konnte ich gut lernen und eine gute Note erzielen. MarioS?
  • Welche Erfahrungen hab ich mit dem I Phone gemacht.
Es war eine super gute Idee von unserem Lehrer Herr Streiff, das wir i Phones bekommen haben, zum Lernen. Mir hat es sehr viel gebracht. Ich fand die Idee super, ich konnte mit dem I Phone sehr gut und schnell lernen, ohne dass ich viel Aufwand brauchte. Ich machte eine sehr gute Erfahrung mit dem Gerät. Die Prüfungen konnte man einigermassen gut lernen, manchmal funktioniert etwas nicht, aber sonst ging es gut. Das Gerät enthielt auch einen Rechner darauf, mit dem konnte man korrigieren. Obwohl der Rechner keine normalen Tasten hat, konnte ich sehr gut darauf rechnen. Ich würde mich freuen wenn wir das i Phone weiterhin benutzen zum Lernen. NaO?


Zurück auf MobilesLearning

OrdnerKlasseStreiffEintritt2010

 
© A. Streiff, Oberstufenlehrer. Alle können eigenverantwortlich mitmachen, habt etwas Mut! last change: 27. Januar 2011